shadow

Bindungen

Diamant- und CBN-Schleifscheiben werden mit Kunstharz-, Keramik- oder Metallbindungen gefertigt. Die Wahl des Bindungssystems erfolgt nach gewünschter:

  • Einbindefestigkeit der Körnung
  • Freigabe der abgenützten Schleifkörnung
  • Abrichtfreudigkeit
  • Festigkeit, E-Modul-Dämpfung, Zähigkeit
  • Thermischer Beständigkeit

 

Die korrekt gewählte Bindung hält das Schleifkorn bis zum optimalen Kornverschleiß im Bindungsverband. Beim Ansteigen des Schleifdruckes infolge Schneidenabstumpfung wird das Korn freigegeben. Diese ideale Bindungseinstellung ist Grundlage für den Selbstschärfeffekt unserer Schleifwerkzeuge. Optisch erkennbar durch den Überstand der Kornspitzen über der Bindungsebene mit gleichzeitiger Ausbildung von Stützkeilen (Kometenschweife) hinter dem Schleifkorn. Eine zu geringe Kornhaltekraft bewirkt einen zu hohen Scheibenverschleiß infolge vorzeitiger Kornfreigabe bei gleichzeitiger grober Werkstückoberbläche. Eine zu hohe Kornhaltekraft hingegen erhöht den Schleifdruck und die Temperatur, die Scheibe setzt sich zu, verschmiert und verliert die Abtragsleistung. Um die speziellen Bindungseigenschaften voll wirksam einsetzen zu können, wird die Auswahl aus folgenden Bindungsangeboten getroffen.

 

Kunstharzbindungen

Als Bindemittel werden Kunststoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften eingesetzt. Üblicherweise werden Phenol-Formaldehyd Kondensationsprodukte und Polyimide verwendet. Hohe Abtragsleistungen, geringe Wärmeentwicklung und daraus resultierende kurze Schleifzeiten sind Vorteile gegenüber den anderen Bindungssystemen, sodaß über 50 % der verwendeten Schleifwerkzeuge mit dieser Bindung ausgeführt sind. Das Verschleißverhalten unserer Bindungen wird durch gezielte Kunstharzmodifikation und Zugabe von schleifaktiven Substanzen an die gegebenen Einsatzparameter angepaßt. Eine umfassende Reihe unterschiedlicher Bindungen ermöglicht die Auswahl der jeweils wirksamsten.

Anwendungstabelle für Kunstharzbindungen

Diamantscheiben Diamantbindung naß trocken
Hochleistungsschleifen, Tiefschleifen, Profilschleifen, Belagbreite ≤ 5 mm B371  
Hochleistungsschleifen, Tiefschleifen, Belagbreite 4–8 mm B361  
Hochleistungsschleifen, Belagbreite 7–20 mm B351
Universalbindung zum Hochleistungsschleifen B100
Zum Schleifen von Hartmetall-Stahl-Kombinationen, Aufschweiß- und Aufspritzlegierungen B261
Universalbindung zum Werkzeugschleifen B185
Universalbindung zum Werkzeugschleifen B171  
Weichschleifende Bindung für Mikrokorngrößen oder extreme Kontaktbreiten B402  

 

CBN-Scheiben CBN-Bindungen naß trocken
Extrem harte Bindung, Hochleistungstiefschliff, Belagbreite ≤ 5 mm B971  
Profilschleifen, verschleißfeste Bindung B966  
Hochleistungsschleifen mit Umfangschleifscheiben B956  
Nutentiefschliff bei Werkzeug B861  
Universalbindung zum Werkzeugschleifen bis 40 m/s Schnittgeschwindigkeit B850
Für instabile Scheibenformen, extrem weichschleifend B761  
Centerlesschleifen, große Kontaktflächen B761