shadow

Korngröße

Die eingesetzte Korngröße bestimmt weitestgehend die Schleifleistung und die erreichte Oberflächengüte. Bei konstantem Karatinhalt steigt mit feinerem Korn die Anzahl der Kornspitzen auf der Belagoberfläche, die Scheibe wirkt subjektiv dichter, härter und weniger schleiffreudig. Um Spanräume am Schleifbelag zu schaffen ist es daher notwendig, die Konzentration auf die Korngröße abzustimmen, um ein zu dichtes Bepacken mit Körnung zu verhindern.Die Korngrößen werden je nach Ursprungsland unterschiedlich bezeichnet. Der europäische Standard (FEPA) sieht eine Größenbezeichnung nach dem mittleren Korndurchmesser vor. Daneben wird die amerikanische Bezeichnung in US-mesh sowie die Bezeichnung nach DIN 848-65 verwendet. Nachstehende Tabelle ermöglicht die problemlose Übersetzung unterschiedlicher Korngrößenbezeichnungen.

 

molemab INOTECH
F.E.P.A
DIAMANT
molemab INOTECH
F.E.P.A
CBN
US-Standard
ASTM-E-11-70
Nennmaschen-
weite nach
DIN 848 (1980)
ISO 6106
DIN 848 (1965)
eng weit eng weit eng weit eng weit
D 301   B 301   50/ 60   300/ 250
D 280
D 220
D 180
D 140
D 110
D 90
D 65
D 55
D 45
D 35
 
D 250
D 150
D 100
D 70
D 50
D 30
D 251 D 252 B 251 B 252 60/ 70   250/ 212
D 213 B 213 70/ 80   212/ 180
D 181   B 181   80/ 100   180/ 150
D 151   B 151   100/ 120   150/ 125
D 126   B 126   129/ 140   125/ 106
D 107   B 107   140/ 170   106/ 90
D 91   B 91   170/ 200   90/ 75
D 76   B 76   200/ 230   75/ 63
D 64   B 64   230/ 270   63/ 53
D 54   B 54   270/ 325   53/ 45
D 46   B 46   325/ 400   45/ 38
             

 

Korngrößen kleiner als D (B) 46 werden nicht mehr durch Siebung sondern durch Schlämmung klassifiziert. Für diese Mikrokörnungen werden von uns die Toleranzbreiten der jeweiligen Schleifangabe angepaßt. Daher sind nachstehend nur die am meisten verwendeten Toleranzbreiten angeführt.

 

Korngröße in µ 35-45 30-40 25-35 20-30 15-25 10-20 8-15 6-12 4-8 4-6 2-4 1-3 1-2
DIAMANT

CBN
D40 D35 D30 D25 D20 D15 D12 D9 D7 D5 D3 D2 D1
  B35 B30     B15     B7   B3    
F.E.P.A. M40     M25   M16   M15 M6,3 M4,0 M2,5 M1,6 M1,0

 

Bei der Wahl der Korngröße sind die drei Richtgrößen, Abschliffleistung, Standzeit und Oberflächengüte abzuwägen. Die Abschliffleistung und die Standzeit richten sich beim Pendelschleifen nach der Zustellung, beim Tiefschleifen nach der Vorschubgeschwindigkeit und sind durch die Korngröße vorgegeben. Der Kornüberstand (= Eindringtiefe) beträgt bei optimal eingestellter Schleifscheibenqualität 1/5 bis 1/8 des Korndurchmessers.
Bei definierten Oberflächenanforderungen kann nachstehende Tabelle als Hilfe zur Korngrößenauswahl herangezogen werden. Gleichzeitig wird versucht, unterschiedliche Rauhigkeitsmeßgrößen gegenüberzustellen.